Besuchsregelungen

Besuchsregelungen

15.09.2020

Pro Bewohner ist pro Tag ein Besuch eines nahestehenden Angehörigen für eine Stunde erlaubt.

Jeder Besucht muss vorher bei der Station angekündigt sein.

 

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

Menschen, die in unserer Einrichtung leben gehören zur Gruppe, die eines besonderen Schutzes bedürfen. Aus diesem Grund gelten besondere Regelungen zum Besuch in unserer Einrichtung. Bitte seien Sie auch in Ihrem privaten Umfeld sorgsam und halten Sie die allgemeinen Hygieneregeln ein. Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaften Infektes, dürfen Sie unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten. Bitte klären Sie dies unverzüglich mit einem Arzt ab. Sollten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem SARS-CoV-2-Virus ("Coronavirus") infizierten und/oder an diesem Virus erkrankten Person gehabt haben, dürfen Sie unsere Einrichtung ebenfalls nicht betreten.

Melden Sie sich bitte, bevor Sie Ihre Kontaktperson besuchen, bei einem/einer Verantwortlichen der Einrichtung an, um über unsere einrichtungsindividuellen Regelungen informiert zu werden. Das Mitbringen von Geschenken und sonstigen Gegenständen für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ist im Vorfeld mit der Einrichtung abzuklären.

Beim Besuch unserer Einrichtung ist Folgendes zu beachten:

Gehen Sie nur in Begleitung des Personals in den Besuchsbereich bzw. in den betreffenden Wohnbereich bzw. die betreffende Wohngruppe.

Verwenden Sie eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung nach Anweisung der Einrichtung. Halten Sie jederzeit und zu jeder Person in der Einrichtung grundsätzlich einen Mindestabstand von mindestens 1,5 Meter ein.

Die allgemeinen Hygieneregelungen sind zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit einzuhalten. Dazu gehört insbesondere:

  • Beachtung der Husten- und Nies-Etikette: Verwendung von Einmal-Taschentüchern zum Husten und Niesen
  • Sorgfältige Händehygiene: Häufiges Händewaschen (30 Sekunden mit Wasser und Seife, anschließend gründliches Abspülen) und Nutzung einer Händedesinfektion vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung
  • Möglichst die Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund, etc.) nicht mit ungewaschenen Händen berühren

Ist dies aus triftigen Gründen nicht möglich, müssen Sie mit uns das Tragen einer geeigneten Schutzausrüstung absprechen.

Informieren Sie uns, wenn Sie Ihren Besuch beenden, wir begleiten Sie zum Ausgang.

Kanutour am Regen
Maxi erstrahlt in neuem Glanz
Zicklein Belinda
Urkunde Deutscher Imkerbund e.V.
Rückenschule für Mitarbeiter
Kinderferienprogramm
Weihnachtsbasar 2019
Cham Sozial 2019
Tierischer Zuwachs
Cocktailbar am Bürgerfest
Sommerfest 2019
Hannelore Rabenbauer verabschiedet